Reisen nach Gran canaria


Keine Einträge vorhanden.

Währung: Euro | Einwohner: 847.830 | Koordinaten: (27.92/-15.54)

Gran-Canaria ist eine beliebte Urlaubsinsel, die zu Spanien gehört und eine autonome Gemeinschaft des Landes darstellt. Sie ist die drittgrößte, kanarische Insel. Größer sind nur noch die Inseln Teneriffa und Fuerteventura. Gran-Canaria beherbergt etwa 850.000 Einwohner und hat die Stadt Las Palmas de Gran Canaria zur Hauptstadt.

Geographisch ist die Insel bereits aufgrund des annähernd kreisförmigen Erscheinungsbildes interessant. Sie ist aus vulkanischem Ursprung und an der höchsten Stelle fast 2000 Meter über dem Meeresspiegel. Eine der größten Erhebungen ist der Berg Roque Nublo, welcher auch als Wahrzeichen der Insel gilt. Wer möchte, kann hier eine Wandertour starten und von ganz oben sogar den Vulkan der Nachbarinsel Teneriffa betrachten.

Die Natur von Gran-Canaria ist phänomenal und sehr vielfältig. Die Insel besteht aus 14 Mikroklimazonen, dazu gehören unter anderem das Bergland, wüstenartige Trockentäler im Süden und vegetationsreiche Lorbeerwälder im Norden der Insel.

Ein Trockental hört sich im ersten Moment nicht besonders spannend an, ist es aber sehr wohl. Hier kann nämlich eine Dünenlandschaft bewundert werden, die einer Wüste in Afrika erstaunlich nahe kommt. Im vegetationsreichen Norden der Insel können Urlauber die Zuckerrohr Plantagen besuchen und genauer herausfinden, wie der Zucker aus dem Supermarkt tatsächlich hergestellt wird.

Besonders ist auch die Höhlen Kultur des Dorfes Cuevas Bermejas. An den Steilhängen leben viele Menschen vor Ort noch immer in Wohnhöhlen, wie es auch die Menschen vor Jahrtausenden taten.