Reisen nach Costa de la luz


Keine Einträge vorhanden.

Währung: Euro | Einwohner: 20.000 | Koordinaten: (37.07/-6.53)

Die Costa de la Luz ist die Bezeichnung für die spanische Atlantikküste am Golf von Cádiz. Auf Deutsch übersetzt trägt die Küstenregion den Namen Küste des Lichts. Sehr spannend und kaum vorstellbar ist die Tatsache, dass Marokko gerade mal 14 Kilometer vom tiefsten Punkt der Costa de la Luz entfernt liegt.

Die Küstenregion ist bekannt für die sehr feinen Sandstrände mit unzähligen Dünen. Das ist auch ein Grund, weshalb so viele Touristen hier ihren Urlaub verbringen und ein erheblicher Teil der Einheimischen in der Tourismusbranche arbeitet. Einige Bereiche entlang der Costa-de-la-Luz sind darüber hinaus aufgrund der starken Windverhältnisse perfekt für Wassersportarten sowie zum Drachensteigen lassen geeignet.

Kultur- und Geschichtsinteressierte können an der Costa-de-la-Luz der Ruinenstadt Baelo Claudia einen Besuch abstatten. Sie stammt aus der Zeit der Römer und ist somit eines der geschichtsträchtigsten Bauwerke in der Region. Auch die Kathedrale von Cádiz ist einen Besuch wert. Sehr empfehlenswert ist auch das Museum von Cádiz, in dem die Bereiche Archäologie, Malerei und Volkskunde untergebracht sind.

Wer eine schöne Aussicht über die Altstadt von Cádiz genießen möchte, kann den Aussichtspunkt Torre Tavira besteigen und in 45 Metern Höhe die Stadt überblicken.

Für Weinliebhaber könnte eine Tour durch die Cherry Bodega Gonzáles Byass ein sehr interessantes Erlebnis sein. Hier gibt es neben der meisten verkauften Sherry-Marke Tío Pepe viele, weitere Sherry-Sorten im Angeboten, die gekostet werden können.