nonstop-flug


Den Begriff Nonstop-Flug findet man auf Reiseseiten und letztendlich auch oft auf dem gebuchten Ticket für einen Flug. Dabei handelt es sich im Gegensatz zu einem Direktflug, um einen Flug, bei welchem das Flugzeug keinen Stopp macht und in einem Rutsch vom Abflugshafen zum Zielort durchfliegt. Handelt es sich nur um einen Direktflug, dann bedeutet dies lediglich, dass es von einem zum anderen Ort geht, dabei aber durchaus Zwischenlandungen vorgesehen sein können.

Bei Passagierflügen sind maximal 17.000 Kilometer ohne eine Zwischenlandung möglich. Der längste derzeit regelmäßig fliegende Flug ist von der Airline Emirates, von Auckland in Neuseeland nach Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dieser Flug überwindet eine Entfernung von 14.202 Kilometern und dauert über 17 Stunden.

Solche Flüge sind allerdings nicht sehr wirtschaftlich und daher auch seltener. Dies liegt daran, dass durch die lange Flugzeit wesentlich mehr Kerosin mitgeführt werden muss. Dadurch steigt das Gewicht der Maschine, wodurch mehr Treibstoff pro Kilometer benötigt wird. Das führt letztendlich dazu, dass die Kosten für die Fluggesellschaft für den Flug höher sind, als wenn sie nach der Hälfte einen Tankstopp machen würden.