junggesellenabschied


Ein Junggesellenabschied ist der letzte, große Abend vor der Vermählung mit seinem Partner. Dieser wird dazu genutzt um sich mit seinen Freunden zu treffen und mit einer Party oder ähnlichem das Ende des alten Lebens und den Beginn des neuen Lebensabschnittes zu feiern. Dies tun die zukünftigen Eheleute meist getrennt mit ihren guten Freunden – mittlerweile aber auch immer öfter zusammen. Die Aufgabe dies zu organisieren hat meist der beste Freund und Trauzeuge des jeweiligen Partners.

Wie das dann genau aussieht, dass kann ganz unterschiedlich sein. Manch einer trifft sich mit seinen Freunden im Wellness Spa, andere wiederum machen eine Kneipentour oder laufen kostümiert durch die Innenstadt und machen verschiedene Spiele, bei denen sich der Heiratende meist blamieren muss. Insgesamt wird dieser Tag oft als der letzte freie Tag bezeichnet und daher kann es entsprechend heftig zugehen, dies muss aber nicht immer der Fall sein.