Einen Urlaub in Schweden machen


Schweden gilt seit jeher als beliebtes Urlaubsland. Wer Idylle und unberührte Natur erleben möchte, für den ist ein Urlaub in Schweden eine gute Wahl. Aber auch kulturell hat Schweden einiges zu bieten. Allerdings hat die Corona Pandemie die komplette Reise- und Tourismusbranche überschattet. Zu Beginn der Pandemie galt sogar eine weltweite Reisewarnung. Nun hat sich die Situation zwar ein wenig entspannt, aber unbefangenes Reisen ist noch immer nicht möglich. Schweden hat sich für einen Sonderweg zur Bekämpfung des Coronavirus entschieden. Während in vielen Ländern ein Lockdown durchgeführt wurde, hat Schweden sein öffentliches Leben weitgehend unverändert aufrecht erhalten. Umso mehr stellt sich für Urlauber nun die Frage, ob es sicher und vor allem unter welchen Bedingungen es möglich ist, aktuell nach Schweden zu reisen.

Darf man trotz Corona einen Urlaub in Schweden machen?

Die Grenze zwischen Deutschland und Schweden ist geöffnet. Am 14. Juli hat das Auswärtige Amt die Reisewarnung für nicht notwendigen Reisen nach Schweden aufgehoben. Aktuell wird Schweden vom Robert-Koch-Institut nicht mehr als Risikogebiet eingestuft. Wer von Schweden nach Deutschland reist, unterliegt demzufolge keiner 14-tägigen Quarantänepflicht mehr. In Schweden gelten keinerlei Ausgangssperren oder Reisebeschränkungen. Personen, die keine Symptome aufweisen, dürfen sich frei im Land bewegen. Eine zwischenzeitlich bestehende Begrenzung der Inlandsreisen auf einen bestimmten Radius wurde wieder aufgehoben. Unnötige Reisen gilt es jedoch weiterhin zu vermeiden.

Wie ist die aktuelle Corona Lage in Schweden?

Schweden war von COVID-19 im europäischen Vergleich stark betroffen. Seit Anfang Juli sind die Neuinfektionen jedoch konstant niedrig bei hohem Testniveau. Regionale Schwerpunkte befinden sich derzeit in Västra Götaland und der Insel Gotland. Aber auch dort liegt das Infektionsgeschehen deutlich unter 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen. Trotzdem sollten andere Regionen für einen Urlaub bevorzugt werden.

Was muss man bei einem Urlaub in Schweden beachten?

In Schweden gilt keine Masken- oder Handschuhpflicht. Dennoch müssen einige Verhaltensregeln beachtet werden. Dazu gehört das Einhalten des Abstandsgebots von 1,5 m. Darüber hinaus gilt ein Versammlungsverbot ab 50 Personen. Dies betrifft auch Sportveranstaltungen und Gottesdienste. Wenn möglich, sollte man als Urlauber auf die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln verzichten und sich lieber mit dem eigenen Auto fortbewegen. Der Barbetrieb in Schweden ist eingestellt, in den Restaurants gibt es ausschließlich Tischbedienung. Zahlreiche Museen und Parks haben noch immer geschlossen, sodass man sich für die Aktivitätenplanung nach Alternativen umsehen sollte. Hotel- und Campinggewerbe sowie Berghütten sind unter Einschränkungen geöffnet.