Top 5 Sehenswürdigkeiten Moskau


Moskau ist die Hauptstadt Russlands und geprägt von Kultur und Moderne. Mit etwa 12,4 Millionen Einwohnern gilt Moskau als die größte Stadt Europas. Darüber hinaus ist Moskau das wirtschaftliche, wissenschaftliche, politische und kulturelle Zentrum Russlands. Die Stadt verfügt über zahlreiche Universitäten und Institute sowie über berühmte Kirchen und Museen. Eine Reise nach Moskau ist definitiv ein besonderes Erlebnis. Die Top 5 Sehenswürdigkeiten sollen im nachfolgenden Artikel vorgestellt werden.

Der Rote Platz

Der Rote Platz in Moskau erstreckt sich über eine Länge von 500 Metern. Er ist umgeben von beeindruckenden Sehenswürdigkeiten. Der Rote Platz wird von dem Moskauer Kreml, der Basilius - Kathedrale sowie dem berühmten Kaufhaus GUM eingerahmt. Letzteres besticht nicht nur durch seine exklusive Ware, sondern vor allem durch edle Architektur. Wer nach Moskau reist, sollte auf jeden Fall auf dem Roten Platz spazieren gehen.

Die Basilius – Kathedrale

Unter den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Moskau darf die Basilius – Kathedrale nicht ungenannt bleiben. Die Kathedrale ist für ihre prächtigen bunten Kuppeln berühmt und bietet daher ein einmaliges Fotomotiv. Die Basilius – Kathedrale wurde im 16. Jahrhundert erbaut. Ursprünglich trug sie den Namen „Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kathedrale“. Die Basilius – Kathedrale zählt zu den bekanntesten Wahrzeichen Moskaus. Für einen geringen Eintrittspreis kann die Kathedrale auch von innen besichtigt werden.

Der Moskauer Kreml

Der Kreml gilt sowohl in politischer als auch historischer Hinsicht als Zentrum der Stadt. Wer nach Moskau reisen möchte, darf diese Sehenswürdigkeit keinesfalls verpassen. Der Moskauer Kreml ist von 20 Türmen umgeben. Er befindet sich am Ufer des Flusses Moskwa. Besonders sehenswert sind die Kathedralen innerhalb der Kreml - Mauern. Es besteht die Möglichkeit, Führungen zu buchen. Weiterhin sind die Zarenglocke und die Zarenkanone zu bestaunen.

Die Moskauer Metro

Wer hierzulande an Untergrundbahnen denkt, der mag nicht unbedingt ein Bild von Schönheit und Architektur vor Augen haben. Die Moskauer Metro gilt jedoch als die schönste und zugleich tiefste Untergrundbahn weltweit. Die Stationen begeistern durch prunkvolle Architektur bestehend aus Marmor, bunten Glasscheiben und Mosaiken. Aufgrund dieser Pracht werden die Stationen auch als „unterirdische Paläste“ bezeichnet. Mittlerweile ist das Fotografieren gestattet. Die Besichtigung der unterirdischen Paläste ist preisgünstig. Man muss lediglich eine reguläre Fahrkarte lösen.

Die Tretjakow - Gemäldegalerie

In der staatlichen Tretjakow - Galerie lässt sich eine der berühmtesten Sammlungen russischer Kunst bewundern. Die Galerie besteht aus mehreren Museen und gilt als eine der beliebtesten Galerien des Landes. In den historischen Sälen kann man sich Zeichnungen, Gemälde, Skulpturen sowie Ikonen vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert anschauen.