Top 5 Sehenswürdigkeiten in Paris


Paris, bekannt als die Stadt der Liebe, dürfte das Traumreiseziel vieler Menschen sein. Welche Sehenswürdigkeiten sollte man unbedingt besucht haben? Darüber möchten wir Ihnen im Folgenden einen Überblick verschaffen.

Eiffelturm

Das Wahrzeichen der Stadt Paris gilt als ein Muss für jeden Städtereisenden. Jährlich besuchen etwa sieben Millionen Menschen den Eiffelturm, der 1889 als Eingangstor zur Weltausstellung an der Seine eröffnet wurde. Der Eiffelturm ist nicht nur unbestreitbar ein bauliches Meisterwerk, er bietet auch einen fantastischen Ausblick über die Stadt. Besucher können entweder mit dem Aufzug oder über die Treppen bis zur dritten Etage gelangen. Unter den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Paris darf der Eiffelturm nicht fehlen.

Louvre

Das Louvre-Museum zählt ebenfalls zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Paris. Rund 10 Millionen Menschen besuchen das Museum jährlich, um das berühmteste Kunstwerk der Welt zu betrachten: Die Mona-Lisa von Leonardo Da Vinci. Der Louvre eröffnete im Jahre 1793 kurz nach der Französischen Revolution im ehemaligen Königspalast. Auf einer Ausstellungsfläche von 60.600 m² können Besucher knapp 40.000 Exponate bewundern. Definitiv sehenswert!

Kathedrale Notre-Dame

Die Kathedrale Notre Dame ist eines der frühesten gotischen Gebäude Frankreichs, sie wurde zwischen 1163 und 1345 erbaut. Sie gilt als die beliebteste und meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Paris. Bekannt wurde die Kathedrale vor allem durch den Roman „Der Glöckner von Notre-Dame“ von dem Autor Victor Hugo. Kennzeichnend für die Kathedrale Notre Dame sind die einzigartigen Buntglasfenster, die eindrucksvolle Fassade sowie das 130 Meter lange Kirchenschiff. Der Besuch der Kathedrale ist kostenfrei möglich, lediglich für die Besichtigung der Türme fällt ein geringer Betrag an.

Triumphbogen

Der Erbauung des Triumphbogens wurde 1806 von Napoleon nach der Schlacht von Austerlitz in Auftrag gegeben, da er seinen Truppen versprach, durch Triumphbögen heimzukehren. Allerdings gab es während des Baus einige Komplikationen, sodass die Fertigstellung erst im Jahre 1836 realisiert wurde. Der Triumphbogen befindet sich am oberen Ende der Champs-Elysées, der sogenannten „Prachtstraße“ von Paris. Er bietet ein malerisches Fotomotiv. Ebenfalls ist es möglich, den Triumphbogen von innen zu besichtigen und seine Stufen emporzusteigen, um einen wundervollen Ausblick auf die Stadt zu genießen. Bei einem Städtetrip nach Paris sollte die Besichtigung des Triumphbogens unbedingt eingeplant werden. Er gehört zweifelsohne zu den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Paris.

Champs-Elysées

Die Champs-Elysées, berühmt als „Prachtstraße von Paris“, erstreckt sich über eine Länge von etwa 2 Kilometern. Shoppingfreunde kommen bei einem ausgedehnten Bummel auf ihre Kosten: Auf den Champs-Elysées reihen sich zahlreiche Boutiquen bekannter Modedesigner sowie Schmuck- und Taschenhersteller aneinander. Cartier, Tiffany und Louis Vuitton wären die wohl begehrtesten Beispiele. Seit einigen Jahren befinden sich jedoch auch Filialen internationaler Modeketten wie H&M, Abercrombie&Fitch, Banana Republic und Marks&Spencer auf der Pariser Prachtstraße, sodass auch Besucher mit einem nicht ganz so prallen Geldbeutel in entspannter Atmosphäre bummeln können.