Top 5 Sehenswürdigkeiten in Istanbul


Istanbul ist eine bei Touristen äußerst beliebte türkische Stadt am Bosporus, die sich aufgrund ihrer besonderen Lage über die Kontinente Europa und Asien erstreckt. Istanbul gilt zu Recht als eine der schönsten und historisch bedeutsamsten Städte der Welt. Die Altstadt lässt kulturelle Einflüsse zahlreicher Reiche erkennen. Welche Sehenswürdigkeiten sollte man sich unbedingt anschauen, wenn man eine Städtereise nach Istanbul unternimmt? Der folgende Artikel soll die Top 5 Sehenswürdigkeiten vorstellen.

Hagia Sophia

Einen Besuch in der weltberühmten Hagia Sophia sollte man definitiv einplanen. Sie wurde ursprünglich im 6. Jahrhundert nach Christus als Kuppelbasilika durch den römischen Kaiser Justinian erbaut. Nachdem die Osmanen Byzanz eroberten, wurde aus der Kirche eine Moschee. Seit 1935 gilt die Hagia Sophia als ein weltliches Gebäude und lockt heutzutage als Museum zahlreiche Besucher an. Das beeindruckende Bauwerk prägt gemeinsam mit der Blauen Moschee die Skyline von Istanbul. Im Inneren der Hagia Sophia finden sich Spuren sowohl der byzantinischen als auch der osmanischen Nutzung. Auf diese Weise soll die lange Geschichte des sakralen Bauwerks zwischen den verschiedenen Religionen für alle sichtbar gemacht werden. Eine Besichtigung der Hagia Sophia ist ganzjährig für 9,50 € möglich.

Blaue Moschee

Unter den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Istanbul darf die Blaue Moschee in keinem Fall fehlen. Den (Spitz-)Namen verdankt das Bauwerk, welches eigentlich korrekt Sultan-Ahmed-Moschee heißt, den blauweißen Fliesen, die das Innenbild des Gebäudes prägen. Die Sultan-Ahmed-Moschee ist ein eindrucksvolles Beispiel der osmanischen Baukunst des 17. Jahrhunderts und zählt zu den schönsten Gebäuden weltweit. Besondere Merkmale der Blauen Moschee sind nicht nur die prachtvoll und detailreich verzierten Kuppeln und Wände, sondern vor allem die sechs Minarette, welche der Geschichte nach auf ein Missverständnis zwischen dem Architekten und dem Sultan zurückgehen. Wer die Blaue Moschee besichtigen möchte, sollte sich an die vorgeschriebene Kleiderordnung halten. Touristen bekommen bei Bedarf entsprechende Kleidung am Besuchereingang ausgeliehen.

Großer Basar

Wer einmal die Atmosphäre eines echten türkischen Basars erleben möchte, sollte unbedingt den Großen Basar in Istanbul besuchen. Seit dem 15. Jahrhundert gilt der Große Basar als wichtigster Einkaufs- und Handelsplatz der Stadt und zählt zweifellos zu den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Istanbul. Rund 4000 Geschäfte warten hier täglich auf Kundschaft, auf rund 20.000 Quadratmetern treffen täglich bis zu einer halben Million Menschen aufeinander.

Cisterna Basilica

Diese rund 138 Meter lange und 65 Meter breite Sehenswürdigkeit führt den Besucher unter die Erde der Millionenstadt. Im alten Byzanz wurde sie als unterirdische Zisterne genutzt und diente als Wasserspeicher für den Palast. Der Eingang zur Cisterna Basilica befindet sich in unmittelbarer Nähe der Hagia Sophia. Der erste unscheinbare Eindruck revidiert sich schnell, sobald man in den versunkenen Palast hinabsteigt. Besonders faszinierend sind die aus Stein gemeißelten Medusenköpfe. Die Cisterna Basilica ist täglich für Besucher geöffnet, der Eintrittspreis beträgt 10 türkische Lira.

Dolmabahce Palast

Der imposante Palast, der sich direkt am Bosporus auf der europäischen Seite befindet, zählt ebenfalls zu den Top 5 Sehenswürdigkeiten in Istanbul. Der „Palast der vollen Gärten“, wie das Gebäude übersetzt heißt, diente ab 1856 als Sitz der osmanischen Sultane. Heutzutage kann ein Teil der beeindruckend schönen Räume und Säle für einen Eintrittspreis von 40 Lira besichtigt werden. Ein absolutes Muss bei einer Städtereise nach Istanbul.