New York leidet unter dem Corona Virus


Die Stadt New York City und der ganze Bundesstaat New York leiden aktuell sehr unter dem Ausbruch des Corona Virus. Erschreckende Bilder aus der Stadt füllen jeden Abend die Beiträge der Nachrichten, denn die Stadt hat eine sehr hohe Zahl an Todesopfern zu vermelden. Die Stadt am Rande des Atlantik wurde von dem gefährlichen Virus unbarmherzig getroffen und hat wie viele andere Gemeinden in den USA Regeln aufgesetzt, an welche sich die Bevölkerung halten soll, um die Ausbreitung des Virus weiter zu verhindern. Langsam werden erste Erfolge vermeldet, doch die harte Zeit ist für New York noch lange nicht vorbei. Die einstige Touristenstadt ist aktuell wie leer gefegt. Man sieht kaum Menschen auf den Straßen und natürlich sind auch die bekannten Sehenswürdigkeiten von New York menschenleer.

New York ist ein Magnet für Touristen

Normalerweise hat man in New York Schwierigkeiten, von A nach B zu kommen, ohne auf große Ansammlungen von Menschen zu stoßen, die einem den Weg versperren. Doch heute ist die Stadt wie eine Geisterstadt. Die Menschen verlassen ihr Zuhause nur, wenn es unbedingt sein muss. Durch diese Maßnahmen hat die Stadt in den letzten Tagen erste Erfolge im Kampf gegen das Corona Virus vermelden können. Aber die Krise ist noch lange nicht überstanden. Neben den schrecklichen Todeszahlen, wirkt sich das Virus natürlich auch auf die Wirtschaft der Stadt und jener der ganzen USA aus.

New York lebt vom Tourismus

Die Metropole an der Ostküste der USA ist eine Stadt, die eigentlich von den großen Strömen an Touristen leben. Jeden Tag sind hier unzählige Menschen aus dem Ausland unterwegs und bestaunen die Wunder der Stadt. Von der Freiheitsstatue bis hin zum Times Square. In New York City kann man viel erleben und daher ist die Metropole ein Hotspot für die Touristen aus aller Welt. Die Stadt, die niemals zu schlafen scheint, weil der Times Square die ganze Nacht hell erleuchtet ist und die Menschen rund um die Uhr unterwegs sind, leidet unter dem Corona Virus und das in mehrfacher Hinsicht. So dürfte die Stadt mit über 8 Millionen Einwohnern in der Tat sehr froh sein, wenn die Krise überstanden ist. Auch aus wirtschaftlicher Sicht braucht New York City natürlich die Menschen aus anderen Ländern, welche aktuell nicht in der Lage sind, die Stadt zu besuchen. Aber wie New York City geht es aktuell viele großen Metropolen, die auf Touristen verzichten müssen.