Mit dem Fahrrad durch Frankreich reisen


Einmal auf den Spuren der Tour de France wandeln? Das ist absolut kein Problem, denn der Urlaub mit dem Fahrrad ist so beliebt wie noch nie zuvor. Die Menschen gehen wieder mehr an die frische Luft und verbringen auch ihren Urlaub gerne damit, einigen Outdooraktivitäten zu frönen. Das Fahrradfahren gehört hierbei dazu. Wer einmal in Frankreich Urlaub machen möchte und möglichst viel von der Natur sehen möchte, der ist mit dem Rad auf dem richtigen Weg. In Frankreich gibt es viele schöne Regionen, die nur mit dem Rad so richtig zur Geltung kommen. Haben Sie schon einmal die Tour de France gesehen und dort die tollen Landschaften bewundert? Diese Landschaften können auch von Ihnen mit dem Rad besucht werden.

Frankreich mit dem Rad erkunden

Für den Radurlaub in Frankreich sollte das Fahrrad natürlich in einem einwandfreien Zustand sein. Es muss straßentauglich sein und auch Sie sollten Ihr Fahrkönnen noch einmal auffrischen, bevor Sie sich auf den langen Weg machen. Planen Sie eine Route und suchen sich die besten Regionen für Ihre Tour aus. Auf diese Weise können Sie sich Etappen stecken. Wichtig ist, dass Sie sich nicht zu viel aufladen. Genießen Sie die Zeit auf dem Fahrrad und planen auch einmal Zeit ein, um vom Sattel zu steigen. Denn natürlich muss man die Landschaften auch einmal auf sich wirken lassen. Mit regelmäßigen Pausen sorgen Sie dafür, dass Sie sich nicht überladen. In der Gruppe macht eine solche Radreise durch Frankreich gleich doppelt so viel Spaß.