Kanadische Sportler reisen nicht zu Olympia 2020


Die Olympischen Spiele in diesem Jahr stehen seit einigen Tagen massiv in der Kritik. Als so ziemlich einziges großes Sportprojekt in diesem Sommer lehnten die Verantwortlichen der Spiele bisher ab, die Veranstaltung abzusagen oder sie zumindest zu verschieben. Grund für diese Maßnahmen wären natürlich die aktuellen Situationen rund um das Thema Corona. Nachdem man bereits die Fußball Europameisterschaft auf das nächste Jahr verlegt hat und auch große Events wie der Eurovision Song Contest und viele Formel 1 Rennen ausfallen, so lege es nahe, auch die Olympischen Spiele 2020 zumindest um einige Monate zu verschieben. Dies war bisher jedoch ausgeschlossen worden. Nun geraten die Veranstalter der Spiele jedoch immer mehr unter Druck, denn nun haben unter anderem die Sportler aus Kanada bekannt gegeben, dass sie defitiv nicht zu den Olympischen Sommerspielen in diesem Jahr reisen werden.

Sportler setzen ein Zeichen

Mit dieser Bekanntgabe haben die Sportler aus Kanada ein deutliches Zeichen gesetzt. Dass weitere Sportler oder gar ganze Nationen diesem Beispiel folgen werden, steht außer Frage. Dies dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Die Olympischen Spiele im Sommer wären ein großer Gefahrenbereich, denn dort würden sich unzählige Menschen aus allerlei Länder in Japan versammeln, wodurch eine weitere Ausbreitung des Corona Virus wahrscheinlich ist. Selbst, wenn man die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden lässt, so wäre die Gefahr dennoch vorhanden. Bisher haben sich die Verantwortlichen jedoch gegen eine Verschiebung gewehrt. Dies dürfte sich nach Ansagen wie jenen der kanadischen Sportler, die nicht zu den Spielen reisen werden, jedoch ändern. Denn wenn ganze Länder ihre Teilnahme bei Olympia 2020 absagen, so macht es wenig Sinn, dieses sportliche Event weiter in Betracht zu ziehen.

Auch viele Sportfans würden den Weg nach Japan finden

Selbst wenn man die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden lässt, so würden dennoch viele Menschen den Weg auf sich nehmen, um zu den Spielstätten zu reisen. Auch viele Menschen in Japan würden sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen. Somit würde die Gefahr, dass sich das Corona Virus verbreitet, noch weiter erhöhen. Und gerade dies versucht man mit zahlreichen Ausgangssperren derzeit auf der ganzen Welt zu vermeiden. Die Kritik an den Olympischen Spielen 2020 sehen viele Sportler und Experten daher als berechtigt an. Wir werden sehen, ob man diese Veranstaltung wirklich organisiert oder ob man am Ende doch die Vernunft siegen lässt und eine Verschiebung in Angriff nimmt, um die Menschen zu schützen.