Interview mit Autorin Annika Kastner


Wir haben heute ein Interview mit der Buchautorin Annika Kastner für euch. Die Autorin erzählt über ihr Werk Fegoria und die Figuren, welche sie darin zum Leben erweckt hat. Das Interview wurde vom Buchautor Dominic Böhm geführt.

Wie würden Sie die Hauptfigur Alice beschreiben?

Annika: Alice ist loyal, selbstbewusst, manchmal etwas tollpatschig und hat einen großen Sinn für Gerechtigkeit. Ihre Neugierde bringt sie oft in brenzlige Situationen, dadurch ist sie erst in Fegoria gestrandet, auch wenn wir später ja den wahren Grund kennenlernen, warum es für sie unausweichlich gewesen ist, hier herzukommen. Manchmal überschätzt sie sich selbst ein wenig, möchte zu viel auf einmal. Sie liebt Schokolade und Netflix und beides fehlt ihr in Fegoria sehr. Aber durch ihr sonniges Gemüt, macht sie das Beste aus der Situation. Auch die Liebe zu Crispin und die Freundschaft mit Cian und Noam helfen ihr sehr dabei Fuß zu fassen und zu lernen, dass man auch ohne Schokolade leben kann.

Welche Wesen leben im Land Fegoria?

Annika: Oh Hilfe, nächste Frage bitte, welche nicht? Also es leben viele verschiedene Wesen in dieser Welt. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Ich konnte und wollte mich nicht festlegen. Fegoria ist eine Welt, in der alles möglich ist. Ich weiß selbst noch nicht genau, welchem Wesen wir als nächstes begegnen und ob es uns fressen möchte oder unser neuer Freund wird. Neben Alben, Elben, Zwergen, Orks und Trollen, finden wir Rankenwesen, Götter, Yetis aber auch Luftgeister und Wolfsmenschen...und etliche mehr. Ich schreibe immer einfach los und schaue, was passiert.

Wenn Sie an einem Ort in Fegoria Urlaub machen könnten, welcher wäre das?

Annika: Die violetten Lagunen. Allerdings lernen meine Leser diesen Ort erst noch richtig kennen, deswegen möchte ich nicht spoilern. Aber es ist eine aufregende Landschaft in der die Nixen leben. Wenn ich mich auf Teil 1 beschränken muss, dann der Nebelwald. Hohe Bäume, frische Luft. Ich finde im Wald zu sein immer sehr entspannend und kann dort gut abschalten. Außerdem sorgen dort die Elben für recht und Ordnung ;-) - es würde mir auch kein Oger begegnen. Das spricht durchaus für den Nebelwald. Fegoria ist nicht gerade die ungefährlichste Welt.

Gibt es Gegenden in Fegoria, in die es Sie niemals verschlagen würde?

Annika: In das Land der Alben, die schwarzen Lagunen. Es ist dort trist und kühl. Sie leben in Höhlen unter der Erde, wo es nie richtig gemütlich wird. Es gibt keine Fenster und dort regiert Castiell mit harter Hand. Wenn wir mit Alice im Teil 2 diesen Ort kennenlernen, werden Sie verstehen was ich meine. Es ist kein Ort, an dem man entspannt Urlaub machen möchte. Der einzige Pluspunkt, dort leben auch die Drachen.

Welche ist Ihre Lieblingsfigur abgesehen von Alice?

Annika: Crispin. Ganz klar. Im zweiten Teil hat er die Chance über sich hinaus zu wachsen und ist der Liebling meiner Leser. Mir war es wichtig, ihm und Alice auch Ecken und Kanten zu geben. Er ist nicht perfekt, aber wer ist das schon? Wie jeder andere auch, macht er Fehler, trifft durchaus mal falsche Entscheidungen, aber hat sein Herz am richten Platz und kämpft für sich und Alice. Er würde für sie über das Feuer gehen wenn er müsste und gibt nicht auf. Leider ist er manchmal auch sehr von sich überzeugt und Alice zieht ihn nur zu gern damit auf.

Wenn Sie Ihr Buch mit 3 Wörtern beschreiben könnten, welche wären das und warum?

Mut - für sich und die man liebt einzustehen

Glaube - daran, dass nichts unmöglich ist

Hoffnung - dass alles aus einem bestimmten Grund geschieht.

Können Sie uns einen kurzen Ausblick auf Teil 2 geben?

Annika: Während Alice in Teil 1 in Fegoria erst einmal Fuß fassen musste, lernen wir in Teil 2 viel mehr über diese nicht immer nette Welt. Wir lernen weitere Völker kennen, neue Orte und vor allem Crispin muss über sich hinaus wachsen und bekommt mehr eigene Kapitel als vorher.

Mir war es wichtig, meine beiden Figuren wachsen zu lassen, sie sind nicht perfekt, aber wer ist das schon? Beide haben ihre Ecken und Kanten und mit denen muss Crispin sich auseinander setzten. Ebenso mit dem Thema Vorurteilen und Vertrauen.

Alice und Crispin haben einen schweren Weg zu beschreiten. Es wird insgesamt vermutlich 6 Teile geben. Teil drei erscheint noch dieses Jahr. Wer gerne einen Trailer sehen möchte von allen Teilen, findet ihn zum Beispiel auf Instagram.